Beruflicher Werdegang und Qualifikation:

1982 Beginn des Medizinstudiums und gleichzeitig der Naturheilverfahren, Ernährungs- und Fastentherapie, Kneipp-Verfahren, Anthroposophischen Medizin und Homöopathie.

1986 Intensivierung des Homöopathiestudiums und Beginn selbst zu behandeln. (Startkriterium: eigenes Repertorium)

1987 – 1995 Tätigkeit in insgesamt 5 Kliniken mit mehr oder weniger naturheilkundlicher, homöopathischer und z.T. psychosomatischer Ausrichtung, darunter auch einem anerkannten „Homöopathischen Krankenhaus“ (Lahnhöhe) und einer Klinik, die streng nach Hahnemanns Organon 6. Auflage vorging (Schwarzwaldklinik Villingen, existiert nicht mehr), dort Einzelsupervision durch George Vithoulkas ("You're born for homeopathy!"). Zuletzt Gründung einer Psychosomatischen Klinik mit homöopathischer Abteilung als „Homöopathischer Oberarzt“ mit Weiterbildungsermächtigung (Inntalklinik). Die Kliniken hatten außerdem Schwerpunkte auf Fasten und Ernährungstherapie, auf Neurodermitis und Rheuma, Neurologie und Psychiatrie.

Dazwischen Mitarbeit und Vertretung in mehreren homöopathischen Allgemeinarztpraxen.

Sommer 1989 homöopathische Tätigkeit in einer Poliklinik in Tbilissi, Georgien, im Rahmen eines humanitären Hilfsprojektes nach den Unabhängigkeitskämpfen mit Giftgasfolgen.

1995 Niederlassung erst in Ravensburg, dann ab März 1997 in Wangen-Haslach, seit Okt. 2006 in Waldburg. Über die alte Haslacher Telefonnr. 07528-91333 bleibe ich weiterhin erreichbar.

Seit 1997 Praxisgemeinschaft mit Eva Nantke, meiner Ehefrau.

Die Zusatzbezeichnung Homöopathie und das Diplom führe ich nicht nur, sondern bilde dazu aus (Weiterbildungsermächtigung), nehme die Prüfung ab, begutachte die Qualifikation auch für die Lehrbefugnis und arbeite an der Erstellung des Kriterienkataloges mit (s. Kursangebote und Vereinsaktivitäten).




home

Impressum